Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Bürgerhaus Bornim in der Potsdamer Straße hat schon viele Menschen ein und ausgehen sehen: als „Gasthaus am Walde“ Anfang des 20. Jahrhunderts, als Grundschule ab 1971 und ab 2001 als Bürgerhaus….

Nach der Schulschließung im Jahr 1999 setzte sich der Bürgerverein Bornim `90 e.V. dafür ein, dass die AWO am 1. Juni 2001 das Bornimer Bürgerhaus eröffnete. Frau Angerstein, die Leiterin des AWO Bürgerhauses, bot ein Programm für Senioren an, Familienfeiern fanden statt, der Männerchor Germania und der Bürgerverein Bornim `90 e.V. fanden Raum für ihre Vereinstätigkeiten. In der Turnhalle trafen sich Bornimer Sportvereine.

Aufgrund der wachsenden Bevölkerung wurde 2015 die Grundschule Bornim auf dem Gelände wiedereröffnet – zunächst als Containergebäude. Gleichzeitig begann der  Neubau einer zweizügigen Grundschule. Das Schulamt meldete Raumbedarf im Bornimer Bürgerhaus an und die AWO beendete im Juni 2015 ihre Aktivitäten.

Wieder setzte sich der Bürgerverein Bornim `90e.V. dafür ein, dass der Treffpunkt im Ort erhalten blieb. Auch die Landeshauptstadt Potsdam unterstützte den Erhalt des Bürgerhauses, nun unter der Geschäftsführung des Bürgervereins Bornim `90 e.V.. Ab September 2015 finanzierte die Landeshauptstadt Potsdam eine Koordinierungsstelle als Minijob. Dadurch konnte das Bürgerhaus von selbstverantwortlichen Gruppen weitergenutzt werden. Um auf die neue Situation im Bürgerhaus aufmerksam zu machen, brachte der Bürgerverein Bornim `90e.V. im Dezember 2015 eine Broschüre heraus, die nicht nur das Bürgerhaus, sondern auch die anderen öffentlichen Aktivitäten im Bornim vorstellte: „Das Bürgerhaus Bornim informiert: Was ist los in Bornim?“

Die Bornimer Grundschule zog am 4. August 2019 zum Schuljahr 2019/2020 in den neuen Schulkomplex und das Gebäude plus Turnhalle ist nun wieder vollständig als Bürgerhaus nutzbar.

Dass 2001 ein Bürgerhaus in Bornim eröffnet und seitdem erhalten bleiben konnte, ist eines der größten Verdienste des Bornimer Bürgervereins `90 e.V. .Die Vereinsstruktur des Bürgervereins Bornim `90 e.V. ist aber nicht dafür ausgelegt, ein Bürgerhaus in dieser Größenordnung mit angegliederter Turnhalle zu betreiben.

Der Verein griff deshalb im Frühsommer 2019 die Anfrage des Bornimer SC e.V. (eines seit 10 Jahren bestehenden und ebenfalls in Bornim ansässigen Sportvereins) gerne auf, als tatkräftigen Unterstützer des Bornimer Bürgerverein `90e.V.  zu fungieren  und  gemeinsam mit dem Bürgerverein Bornim `90 e.V.,  das Bürgerhaus Bornim professionell als Ort der Begegnung wieder zu beleben.

Das Bürgerhaus Bornim wird seit dem 1. Januar 2020 in einer Kooperation aus dem Bürgerverein Bornim `90 e.V. und dem Bornimer SC e.V. betrieben. Der Bürgerverein Bornim `90 e.V. ist der verantwortliche Träger, der Bornimer SC e.V. übernimmt den geschäftsführenden und ausführenden Part. Die Landeshauptstadt Potsdam unterstützt den Betrieb des Bürgerhauses Bornim mit finanziellen Mitteln.

Ziel ist es, in den kommenden Monaten wieder neue Angebote für Bürgerschaftliches Engagement, Kunst, Kultur, Musik und Sport zu entwickeln und anzubieten. Die bestehenden Gruppen treffen sich natürlich weiterhin in ihrem Bürgerhaus Bornim.

 

Siehe auch:   https://www.potsdam.de/buergerhaus-bornim

   
   

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?